Berufs- und Wirtschaftspädagogik

Das Bild zeigt das Team Abteilung Berufs- und Wirtschaftspädagogik
Team der Abteilung für Berufs- und Wirtschaftspädagogik

Die Berufs- und Wirtschaftspädagogik befasst sich in Forschung und Lehre mit der Theorie und der Praxis (wirtschafts-)beruflicher Bildung. Sie beschäftigt sich mit Strukturen und Prozessen der Berufsausbildungsvorbereitung, der Berufsausbildung und der beruflichen Weiterbildung in unterschiedlichen Einrichtungen. Neben beruflichen Schulen und Betrieben rücken auch allgemeinbildende Schulen und außerbetriebliche Bildungseinrichtungen in den Blick. Hier weiterlesen

Aktuelles aus der Berufs- und Wirtschaftspädagogik

Gastvortrag von Martin Scharschmidt zum beruflichen Bildungswesen an beruflichen Schulen in Schleswig-Holstein (17.01.19, 10.15 Uhr)

09.01.2019

Am Donnerstag, den 17.01.19 wird Herr Martin Scharschmidt, Sachgebietsleiter Fort- und Weiterbildung am Landesseminar Berufliche Bildung in Schleswig-Holstein, unter dem Titel „Chancen und Perspektiven von Lernenden in der beruflichen Bildung in Schleswig-Holstein“ einen Gastvortrag halten. Darin wird er die Abschlüsse und Übergänge des beruflichen Bildungswesens unter besonderer Berücksichtigung der beruflichen Schulen näher beleuchten. Gerahmt werden die Ausführungen von einer Anbindung an den aktuellen bildungspolitischen Diskurs um Bildungsmobilität sowie um eine Einordnung der Bildungsangebote der beruflichen Schulen im Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR). Der Vortrag, welcher in die Vorlesung „WP1 Einführung in die Berufs- und Wirtschaftspädagogik“ von Frau Prof.‘in Dr. Andrea Burda-Zoyke eingebunden ist, beginnt um 10.15 Uhr. Veranstaltungsort ist Am Botanischen Garten 7, Hörsaal E59. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an dem Vortrag und der Diskussion teilzunehmen.

Diagnostische Verfahren in der (schulischen) Berufsorientierung? Idee, Umsetzung und Herausforderungen der "Potenzialanalyse"

09.01.2019

Gastvortrag von Frau Krugmann vom Institut für Berufspädagogik der Universität Rostock

Berufliche Integration ist eine wesentliche Aufgabe und Herausforderung unseres (Berufs-)Bildungssystems und fokussiert u.a. den Übergang von der Schule in den Beruf. Die Idee, junge Menschen mit Hilfe diagnostischer Verfahren bei der Berufswahl zu unterstützen ist gleichermaßen naheliegend und herausfordernd. Die sogenannte "Potenzialanalyse" ist eine Maßnahme, die diese Idee verfolgt. Seit 2008 werden überbetriebliche Bildungsstätten im Rahmen des Berufsorientierungsprogrammes des Bundes gefördert, die geeignete Potenzialanalyse-Verfahren für die 7./8. Jahrgangsstufe für SchülerInnen an allgemeinbildenden Schulen entwickelt und zur Anwendung gebracht haben. In einigen Bundesländern werden Potenzialanalysen (zukünftig) in der Verantwortung von Schulen und Lehrkräften durchgeführt. Der Beitrag zeigt Chanchen, Risiken und Herausforderungen der Implementierung von Potenzialanalysen in der schulischen Berufsorientierung auf. 

Der Vortrag findet am Dienstag, den 15.01.2019 in der Zeit von 12.15-13.45Uhr in der Olshausenstraße 75, Seminargebäude 1, Hörsaal 4 im Rahmen der Vorlesung WP6 Übergang Schule- Beruf/Berufs- und Studienorientierung bei Frau Prof. Dr. Andrea Burda- Zoyke statt. 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. 

Gastvortrag zum Thema multiprofessionelle Zusammenarbeit

17.12.2018

Gastvortrag von Frau Varchim- Schindelbeck von der Jugenberufsagentur zum Thema multiprofessionelle Zusammenarbeit im Übergang Schule- Beruf am 18.12.2018

In diesem Vortrag soll zum einen das Spektrum multiprofessioneller Zusammenarbeit herausgestellt werden sowie eine mehrperspektivische Betrachtung des Praxisfeldes Übergang Schule- Beruf erfolgen, um hierdurch unter anderem unterschiedliche professionsspezifische Bezüge zum Praxisfeld herstellen zu können. 

Der Vortrag findet am Dienstag, den 18.12.2018 in der Zeit von 12.15-13.45Uhr in der Olshausenstraße 75 Seminargebäude 1, Hörsaal 4 im Rahmen der Vorlesung WP6 Übergang Schule-Beruf/Berufs- und Studienorientierung bei Frau Prof. Dr. Andrea Burda- Zoyke statt. 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. 

 

 

 

Gastvortrag zum Thema Arbeitswelt und Berufsorientierung in Unternehmen am 11.12.2018

05.12.2018

Gastvortrag "Arbeitswelt und Berufsorientierung im Unternehmen der Firma Bartels- Langness Handelsgesellschaft mbH & Co.KG" durch Frau Massierer und Frau Hummel

Der Übergang von der Schule in den Beruf rückt immer weiter in den Fokus (hoch)schulischer Bildung. Um die unternehmerische Gestaltung dieser Übergangspassage zu erläutern, stellt Frau Massierer, Leiterin der Personalentwicklung der Firma Bartels- Langness Handelsgesellschaft mbH &Co. KG das Ausbildungsangebot des Unternehmens vor. In diesem Zusammenhang wird unter anderem auf den Auswahlprozess der einzelnen Ausbildungs- und Studiengänge der Unternehmensgruppe bzw. eines Unternehmens eingegangen sowie exemplarisch der Beitrag des Unternehmens zum Thema der Berufsorientierung herausgestellt.

Der Vortrag findet am Dienstag, den 11.12.2018 in der Zeit von 12.15- 13.45Uhr in der Olshausenstraße 75, Seminargebäude 1, Hörsaal 4 im Rahmen der Vorlesung WP6 Übergang Schule-Beruf/Berufs- und Studienorientierung bei Frau Prof. Dr. Andrea Burda- Zoyke statt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.