Aktuelles

Gastvortrag zum Thema Organisation von systematischer und nachhaltiger Berufsorientierung am 20.11.2018

14.11.2018

Gastvortrag von Frau Gebel von der Friedrich- Junge- Gemeinschaftsschule zum Thema Organisation von systematischer und nachhaltiger Berufsorientierung an allgemeinbildenden Schulen am 20.11.2018

14.11.2018

Am Dienstag, den 20.11.2018 wird Frau Margrit Gebel, Lehrerin und Koordinatorin für Berufsorientierung an der Friedrich-Junge- Gemeinschaftsschule in Kiel einen Gastvortrag zum Thema Organisation von systematischer und nachhaltiger Berufsorientierung an allgemeinbildenden Schulen, exemplarisch am Beispiel der Friederich- Junge-Gemeinschaftsschule, halten.  Eines der zentralen Ziele der Friedrich Junge Schule ist neben einer intensiven Vorbereitung auf den Beruf, den Schülerinnen und Schülern einen erfolgreichen Übergang von der Schule in die Ausbildung zu ermöglichen. Hierbei wird es unter anderem um eine Vorstellung eines Berufsfahrplanes gehen, der eine Förderung von Berufsorientierung und Ausbildungsreife in den Klassenstufen 5-10 beinhaltet. Der Berufsfahrplan setzt sich aus vielen unterschiedlichen Instrumenten zusammen, die Hilfen anbieten, um einen erfolgreichen Übergang von der Schule in die Ausbildung zu gewährleisten und um erste Erfahrungen in der Arbeitswelt unterstützend begleiten zu können.

Der Vortrag findet am Dienstag, den 20.11.2018 in der Zeit von 12.15-13.45Uhr in der Olshausenstraße 75, Seminargebäude 1, Hörsaal 4 im Rahmen der Vorlesung WP6 Übergang Schule-Beruf/Berufs- und Studienorientierung bei Frau Prof. Dr. Andrea Burda- Zoyke statt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. 

 

 

Ausfall des Gastvortrags "Diagnostische Verfahren in der (schulischen) Berufsorientierung? Idee, Umsetzung und Herausforderungen der „Potenzialanalyse“"

13.11.2018

Der Gastvortrag von Frau Krugmann vom Institut für Berufspädagogik der Universität Rostock im Rahmen der Vorlesung WP6 Übergang Schule-Beruf/ Berufs- und Studienorientierung entfällt leider kurzfristig. 

In der nächsten Woche findet die Vorlesung wieder wie geplant statt. 

Diagnostische Verfahren in der (schulischen) Berufsorientierung? Idee, Umsetzung und Herausforderungen der „Potenzialanalyse“

09.11.2018

Gastvortrag von Frau Krugmann vom Institut für Berufspädagogik der Universität Rostock

Berufliche Integration ist eine wesentliche Aufgabe und Herausforderung unseres (Berufs-)Bildungssystems und fokussiert u.a. den Übergang von der Schule in den Beruf. Die Idee, junge Menschen mit Hilfe diagnostischer Verfahren bei der Berufswahl zu unterstützen, ist gleichermaßen naheliegend und herausfordernd. Die so genannte "Potenzialanalyse" ist eine Maßnahme, die diese Idee verfolgt. Seit 2008 werden überbetriebliche Berufsbildungsstätten im Rahmen des Berufsorientierungsprogrammes des Bundes gefördert, die geeignete Potenzialanalyse-Verfahren für die 7./8. Jahrgangsstufe für Schüler/innen an allgemeinbildenden Schulen entwickelt und zur Anwendung gebracht haben. In einigen Bundesländern werden Potenzialanalysen (zukünftig) in der Verantwortung von Schulen und Lehrkräften durchgeführt. Der Beitrag zeigt Chancen, Risiken und Herausforderungen der Implementierung von Potenzialanalysen in der schulischen Berufsorientierung auf und rekurriert auf Erfahrungen eines Entwicklungsprojektes in Mecklenburg-Vorpommern.

Der Vortrag findet am Dienstag, den 13.11.2018 in der Zeit von 12.15 - 13.45 Uhr in der Olshausenstraße 75, Seminarraumgebäude 1, Hörsaal 4 im Rahmen der Vorlesung WP6 Übergang Schule- Beruf/Berufs- und Studienorientierung bei Frau Prof. Dr. Andrea Burda-Zoyke statt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

 

 

Gastvortrag „Ökonomische Bildung in der Berufsorientierung“ IHK zu Kiel (Herr Hansen) am 06.11.2018

30.10.2018

An allen gemeinbildenden Schulen ist eine frühzeitige und systematische Berufsorientierung sicherzustellen, um den Jugendlichen Grundkenntnisse ökonomischer Zusammenhänge zu vermitteln und ihnen einen Eindruck von den sich an die Schule anschließenden Chancen zu vermitteln. Herr Hansen erläutert in diesem Zusammenhang die Bedeutung der ökonomischen Bildung in der Berufsorientierung. Hintergrund ist das Strategiepapier der IHK: Schleswig-Holstein 2030, 5.1. Lebens-, Lern- und Arbeitswelten: 5.1.4. Berufsorientierung stärken, Austausch mit Unternehmen ausbauen. 

Der Vortrag findet am 06.11.2018 in der Zeit von 12.15-13.45 Uhr in der Olshausenstraße 75, Seminarraumgebäude 1, Hörsaal 4 im Rahmen der Vorlesung WP6 Übergang Schule – Beruf/Berufs- und Studienorientierung bei Frau Prof. Dr. Andrea Burda-Zoyke statt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Bombenentschärfung-Raumänderung - PHF-BWP-WP1 UniVis Nr. 051048

24.10.2018

Vorlesung Prof. Dr. Andrea Burda-Zoyke / Einmalige Raumänderung : Einzeltermin am 25.10.2018, 10:15 - 13:45, CAP2 - Hörsaal F- "Einführung in die Berufs- und Wirtschaftspädagogik: Theorien, Organisationen, Strukturen"
051048-PHF-BWP-WP1, V

Freie Kapazitäten in der Lehrveranstaltung WP6 „Übergang Schule-Beruf/ Berufs- und Studienorientierung“

22.10.2018

Es sind noch Kapazitäten in der Lehrveranstaltung WP6 „Übergang Schule-Beruf/Berufs- und Studienorientierung“ frei. Das Modul ist für Studierende der Studiengänge Profil Handelslehrer/ Wirtschaftspädagogik, Pädagogik, Lehramt Gymnasium/ Gemeinschafts-schule sowie für Studierende des Faches Psychologie geöffnet. 

Seminare: 

  • Montag 16:00 – 18:00 Uhr OS75/S3 – R. 185
  • Dienstag 16:00 – 18:00 Uhr OS75/S1 – R.413
  • Mittwoch 12:00 – 14:00 Uhr OS75/S1 – R.413

 

Vorlesung: Dienstag 12:00 – 14:00 UhrOS75 – Hörsaal4

Kommen Sie gerne in die erste Seminarsitzung oder melden Sie sich vorab bei Frau Radde (radde@paedagogik.uni-kiel.de).

„Diversity and Inclusion in the Classroom"

12.10.2018

„Diversity and Inclusion in the Classroom" an der Ohio State University, vom 30. März bis 20. April 2019.
Das vollfinanzierte Seminarprogramm bietet einen Überblick über die amerikanischen Schul- und Bildungspolitik, die Struktur des Schulsystems in den USA, die pädagogische Ausbildung von Lehrpersonal an amerikanischen Hochschulen und einen unmittelbaren Einblick in den Schulalltag an verschiedenen Schultypen. Darüber hinaus erhalten die TeilnehmerInnen die Gelegenheit zum Erwerb von „Soft Skills" wie Projekt- und Teamarbeit, Präsentationsfähigkeiten und die Erweiterung ihrer rhetorischen Fähigkeiten in englischer Sprache.

Das dreiwöchige Programm richtet sich u.a. an angehende Lehrkräfte ab dem 5. Fachsemester, die im Wintersemester 2018/2019 als Vollzeitstudierende in einem Bachelor- oder Masterprogramm eingeschrieben sind und selbst einen Migrationshintergrund haben.

Bewerbungsschluss ist der 31. Oktober 2018.

Ausführliche Informationen zu dem Stipendienprogramm sowie die Bewerbungsunterlagen finden Sie auf unserer Website unter: 
https://www.fulbright.de/programs-for-germans/lehrer-innen/diversity-and-inclusion-in-the-classroom

Klausureinsicht WP1 – 1. Termin

01.10.2018

Die Einsicht zum ersten Termin der WP1-Klausur im Sommersemester findet am 23.10. von 14.30-15 Uhr im Raum 183b statt. Bei Interesse melden Sie sich bitte unter Angabe Ihres vollständigen Namens sowie Ihrer Matrikel-Nr. im Sekretariat an (sekretariat-bwp@paedagogik.uni-kiel.de).

Einladung zum BvLB-Symposium 2018 „Traumberuf Lehrkraft an berufsbildenden Schulen – Vom Hörsaal in den Klassenraum“

01.10.2018

Die Arbeitsgruppe „Junge Berufs- und Wirtschaftspädagogik“ des Bundesverband der Lehrkräfte für Berufsbildung e. V. (BvLB) veranstaltet am 16. und 17. November 2018 in Nürnberg das Symposium

„Traumberuf Lehrkraft an berufsbildenden Schulen – Vom Hörsaal in den Klassenraum“

für Studierende der Berufs- und Wirtschaftspädagogik. Der BvLB übernimmt die Kosten der Anreise (DB, 2. Klasse oder Fernbus) sowie die Verpflegung und Übernachtung. Weitere Informationen finden Sie hier.

Erstsemensterveranstaltung BWP

28.09.2018

Begrüßung der Erstsemesterstudierenden - Profil Wirtschaftspädagogik Bachelor & Master
Begrüßung der Studierenden sowie Informationen zum Studienangebot und zur Prüfungsorganisation
Referentinnen: Prof. Dr. Ilka Parchmann, Prof. Dr. Andrea Burda-Zoyke
Termin: Dienstag, 16. Oktober 2018, 11.00 Uhr bis ca. 12.30 Uhr - Bachelor Studiengang / ab ca. 12:30 Master Studiengang
Ort: Hörsaal 4, Olshausenstraße 75, 24118 Kiel / Teilnahme ohne Anmeldung möglich

Termin WP6-2 (PO2012)

26.09.2018

Das Seminar "WP6, SII: Thematische Zentren der Berufs- und Wirtschaftspädagogik; Vernetzte Systematik (PO2012)" von Herrn Nordt findet immer donnerstags von 16.15h bis 17.45h statt.

Mi. 16:00-18:00 Uhr: Streichung des WP6 Seminars "Übergang Schule-Beruf"

19.09.2018

Aufgrund von kapazitärer Nichtauslastung wird die Lehrveranstaltung WP6 "Übergang Schule-Beruf/Berufs- u. Studienorientierung" am Mittwoch 16:00-18:00 Uhr im Wintersemester 2018/2019 nicht stattfinden.

Wenn Sie Interesse an der Teilnahme an einer der drei verfügbaren Lehrveranstaltungenan zum Thema "Übergang Schule-Beruf/Berufs- u. Studienorientierung" haben, dann wenden Sie sich bitte zeitnah an Frau Radde (E-Mailkontakt).

Folgende Termine werden angeboten:

1. Mo. 16:00-18:00 Uhr

2. Di. 16:00-18:00 Uhr

3. Mi. 12:00-14:00 Uhr

Hinweis: Voraussetzung für den Zugang zum Vorbereitungsdienst

17.07.2018

Gemäß der Mitteilung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig Holstein vom 06.07.18 ist es für einen Zugang zum Vorbereitungdienst erforderlich, dass die Absolventen des 2-Fächer Master Studienganges mit dem Profil Wirtschaftspädagogik (vormals Handelslehrer) eine auf die berufliche Fachrichtung bezogene praktische Tätigkeit von grundsätzlich 12 Monaten nachweisen können. Die Überprüfung dieser Voraussetzung erfolgt durch das Ministerium.

Weitere Informationen zum Studium des universitären Studienganges finden Sie unter folgendem Link:

Informationen Studium Profil Wirtschaftspädagogik

Weitere Informationen zur Bewerbung zum Vorbereitungsdienst in Schleswig-Holstein finden Sie unter folgendem Link:

Informationen Bewerbung Vorbereitungsdienst

Hinweise zur Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen im WS 2018/19

06.07.2018

Die Anmeldungen zu den Lehrveranstaltungen im WS 2018/19 erfolgen in der Zeit vom

16.07. bis 31.07.2018.

Anschließend findet ein Vergabeverfahren statt. Zu Beginn des Semesters werden freie Restkapazitäten im Rahmen eines Nachrückverfahrens vergeben.

Informationen zum Master-WP4-Modul (PO2012) im WS 18/19

05.07.2018

Im Wintersemester 18/19 werden im WP4-Modul (PO2012) zwei Vorlesungen als Wahlmöglichkeiten angeboten: Die Vorlesung "Übergang Schule-Beruf/Berufs- u. Studienorientierung" von Prof.'in Dr. Burda-Zoyke sowie die Vorlesung "Soziales Lernen und pädagogische Prävention" von Prof.'in Dr. Micus-Loos. Sofern Sie aus dem Seminarangebot das Seminar "Begegnung mit dem Erfahrungsfeld Wirtschaft" besuchen möchten, sollten Sie die Vorlesung "Übergang Schule-Beruf/Berufs- u. Studienorientierung" wählen, da beide Teilveranstaltungen eine Einheit bilden. Sollten Sie die Vorlesung des WP4-Moduls bereits in einem früheren Semester belegt haben, müssen Sie die dazugehörige Vorlesung nicht zusätzlich belegen.

Stelle einer/einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/ Mitarbeiters in der Berufs- und Wirtschaftspädagogik zu besetzen

14.06.2018

Am Institut für Pädagogik, Abteilung Berufs- und Wirtschaftspädagogik, der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/ Mitarbeiters befristet zu besetzen. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt die einer/eines entsprechend Vollzeitbeschäftigten (zzt. 38,7 Std.). Das Entgelt richtet sich bei Vorliegen der tarifrechtlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L.
Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15. Juli 2018.
Weitere Informationen zur Ausschreibung finden Sie hier.

Besuch WP8 Seminar nach alter Prüfungsordnung (vor WiSe 18/19)

06.06.2018

Ab Wintersemester 2018/2019 gilt vrs. die neue 2-Fächer-Prüfungsordnung für den Teilstudiengang Profil Wirtschaftspädagogik. Für alle Studierenden die sich bis inkl. SoSe 2018 in den Masterstudiengang eingeschrieben haben gilt ihre jeweilige alte Prüfungsordnung.

Es wird empfohlen, dass die Studierenden, entsprechend ihrer jeweiligen Praktikumsordnung gem. alter Prüfungsordnung, die Praktikumsbegleitveranstaltung Seminar „Erfahrung und Erkenntnis“ im WP8 Modul „Komplementäre Unterrichts-/Didaktikkompetenz“ bis spätestens SoSe 2019 besucht haben.

Ab Wintersemester 2019/2020 findet eine Überführung der alten Lehrveranstaltung in die Lehrveranstaltungen des neuen Praktikumsbegleitveranstaltungs (PBV) Moduls statt.

Bei aufkommenden Fragen wenden Sie sich gerne an Herrn Degner (degner@paedagogik.uni-kiel.de).  

Ausfall der Lehrveranstaltungen von Frau Radde 09.-13.04.

09.04.2018

Die von Frau Radde angebotenen Lehrveranstaltungen fallen zwischen dem 09.04. - 13.04. aus.

Dies betrifft nachfolgende Kurse:

Der Kurs WP4-2 bzw. PHF-paed-WP4-2, SI (F2): Handlungsfelder der beruflichen Bildung; Teil 2: Fakten und Normen; Begegnung mit dem Erfahrungsfeld Wirtschaft am Dienstag, den 10.04.18.
Der Kurs WP4-2 bzw. PHF-paed-WP4-2, SI (F2): Handlungsfelder der beruflichen Bildung; Teil 2: Fakten und Normen; Begegnung mit dem Erfahrungsfeld Wirtschaft am Mittwoch, den 11.04.18.
Der Kurs WP3 bzw. PHF-paed-WP3, SI (F1): Reflexive Referenzsysteme der Berufs- und Wirtschaftspädagogik; Metatheoretisch-paradigmatische Perspektiven am Mittwoch, den 11.04.18.

Bei etwaigen Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an Frau Radde.

Klausureinsicht WP1 & WP5

27.03.2018

Die Einsichtnahme in die WP1- und WP5-Klausuren aus dem Wintersemester 17/18 ist am Montag, d. 23. April von 13.30h bis 14.00h in OS75, S3, Raum 181 möglich.

Termine WP6-2

26.02.2018

Das WP6-2 Seminar von Prof. Dr. Jens Siemon zu dem Thema "Didaktik zu digitalen Medien im Jugendalter" wird an folgenden Terminen stattfinden:

13.04., 10.00 – 15.00 Uhr
27.04., 10.00 – 15.00 Uhr
25.05., 10.00 – 15.00 Uhr
08.06., 10.00 – 15.00 Uhr
29.06., 10.00 – 14.00 Uhr
 

Teilnahme an den Studien-Informations-Tagen der CAU Kiel

20.02.2018

Im Rahmen der Studien-Informations-Tage wird die Abteilung Berufs- und Wirtschaftspädagogik das Profil Wirtschaftspädagogik / Profil Handelslehrer vorstellen. Dazu wird es einen Stand und einen Vortrag geben. Der Vortrag findet statt am:

Dienstag, 13.03.2018, 12.40 - 13.20 Uhr, Hörsaal 3, CAP 3 (Christian-Albrechts-Platz 3)

Weitere Informationen zur der Veranstaltung und den Studien-Informations-Tagen der CAU Kiel finden Sie hier

Tausch der beiden WP6 Termine

12.02.2018

Aus organisatorischen Gründen wurden innerhalb des WP6 Moduls die Dozent*innen und damit auch die Termine ausgetauscht. Somit wird Prof. Siemon jetzt das WP6-2 Seminar anbieten, welches als Blockseminar stattfinden wird. Die Termine hierzu werden alsbald auf der Homepage und im UnivIS bekanntgegeben. Und Frau Joost wird das WP6-1 Seminar anbieten, welches dienstags von 12:15 - 13:45 stattfindet. 

Aufgrund der unterschiedlichen thematischen Schwerpunkte werden die beiden WP6-Seminare bis auf Weiteres als einzelne, in sich geschlossene Lehrveranstaltungen angeboten, was bedeutet, dass WP6-2 nicht mehr auf den Inhalten von WP6-1 konsekutiv aufbauen wird. Dadurch können die beiden Seminare auch in umgekehrter Reihenfolge oder sogar parallel in einem Semester besucht werden. Beide Seminare werden bis auf Weiteres jedes Semester angeboten.
Im Sommersemester 2018 wird sich das WP6-1 Seminar von Frau Joost mit dem Thema Inklusion und Heterogenität unter besonderem Fokus von pädagogischer Diagnostik und individueller Förderung beschäftigen. Im Fokus des WP6-2 Seminars von Prof. Siemon steht das Thema Mediendidaktik und Medienerziehung.

WP6 SI wird im SoSe18 angeboten

07.02.2018

Es wird ein WP6 SI-Seminar im Sommersemester 18 angeboten werden und wir können all denjenigen, die einen Anspruch auf einen Platz im Seminar haben, diesen auch zusichern. Bedauerlicherweise konnte bis jetzt noch nicht abschließend geklärt werden, von wem und wann das Seminar angeboten wird. Sobald eine Entscheidung darüber getroffen wurde, werden wir die Daten hier und im UniviS veröffentlichen.

Teilnahme am WP2-Modul nach alter PO

01.02.2018

Im Zuge der Umstellung auf die neue Prüfungsordnung heißt das ehemalige WP2-Modul nun "Lernen, Entwickeln und Lehren im berufs- und wirtschaftspädagogischen Kontext" (vgl. Äquivalenztabelle). Für die Klausur am Ende des Sommersemesters können Sie sich während der Anmeldephase wie gewohnt unter der alten Modulbezeichnung anmelden. Aufgrund der steten Weiterentwicklung unserer Veranstaltungen empfiehlt es sich auch für all diejenigen, die die Vorlesung bereits zuvor besucht haben, nochmals in die Vorlesung zu gehen, bzw. sich über die Inhalte zu informieren. 

Anmeldungen zu den Veranstaltungen im SoSe 2018

25.01.2018

Die Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen des SoSe 2018 erfolgt in der Zeit vom

08.02. bis zum 21.02.2018

(zeitgleich mit dem 1. Prüfungszeitraum).

Anschließend findet ein Vergabeverfahren statt.

Zu Semesterbeginn wird es keine 2. Anmelde-/Vergaberunde geben, sondern es werden lediglich freie Restplätze verteilt. Bitte melden Sie sich daher unbedingt in dem angegebenen Zeitraum an, da Sie nur so die Bedingung einer "rechtzeitigen Anmeldung" erfüllen.

Diagnostische Verfahren in der (schulischen) Berufsorientierung? Idee, Umsetzung und Herausforderungen der „Potenzialanalyse“

08.01.2018

Gastvortrag von Frau Dr. Claudia Kalisch des Instituts für Berufspädagogik der Universität Rostock

Berufliche Integration ist eine wesentliche Aufgabe und Herausforderung unseres (Berufs-)Bildungssystems und fokussiert u.a. den Übergang von der Schule in den Beruf. Die Idee, junge Menschen mit Hilfe diagnostischer Verfahren bei der Berufswahl zu unterstützen ist gleichermaßen naheliegend und herausfordernd. Die so genannte „Potenzialanalyse“ ist eine Maßnahme, die diese Idee verfolgt. Seit 2008 werden überbetriebliche Berufsbildungsstätten im Rahmen des Berufsorientierungsprogrammes des Bundes gefördert, die geeignete Potenzialanalyse-Verfahren für die 7./8. Jahrgangsstufe für Schüler/innen an allgemeinbildenden Schulen entwickelt und zur Anwendung gebracht haben. In einigen Bundesländern werden Potenzialanalysen (zukünftig) in der Verantwortung von Schulen und Lehrkräften durchgeführt. Der Beitrag zeigt Chancen, Risiken und Herausforderungen der Implementierung von Potenzialanalysen in der schulischen Berufsorientierung auf und rekurriert auf Erfahrungen eines Entwicklungsprojektes in Mecklenburg-Vorpommern.

Der Vortrag findet am Dienstag, den 23.01.2018 in der Zeit von 12.15-13.45 Uhr in der Olshausenstraße 75, Seminarraumgebäude 1, Hörsaal 4 statt.

 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

 

Gastvortrag von Prof. Dr. Tade Tramm zur evaluativ-konstruktiven Curriculumentwicklung und -implementation im Netzwerk (17.01.18, 10.15 Uhr)

03.01.2018

Am Mittwoch, den 17.01.18 wird Herr Prof. Dr. Tade Tramm (Wirtschaftspädagogik, Universität Hamburg) einen Vortrag halten zur evaluativ-konstruktiven Curriculumentwicklung und -implementation unter Abstimmung von makro- und mikrodidaktischer Planung zwischen Lehrplan und Unterricht. Dabei erfolgt eine Illustration anhand des Projekts KaBueNet, in dem er Berliner berufliche Schule bei der curricularen Entwicklung des Berufs Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement wissenschaftlich begleitet. Der Vortrag beginnt um 10.15 Uhr und findet statt in der Olshausenstr. 75, im Seminarraumgebäude 1, Hörsaal 4. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an dem Vortrag und der Diskussion teilzunehmen.

Gastvortrag von Lutz Zölitz zur Neuordnung und Implementation des Berufsbildes ‚Kaufleute für Büromanagement‘ (10.01.18, 10.15 Uhr)

21.12.2017

Am Mittwoch, den 10.01.18 wird Herr Lutz Zölitz, Abteilungsleiter der Berufsschule am RBZ Wirtschaft Kiel, unter dem Titel „Die Entwicklung des Rahmenlehrplans im Prozess der Neuordnung des Berufsbildes ‚Kaufleute für Büromanagement‘ und die nachfolgende schulische Umsetzung im Bildungsgang am RBZ Wirtschaft Kiel – Bedingungen, Verfahren, Ergebnisse und Probleme“ einen Gastvortrag halten. Der Vortrag beginnt um 10.15 Uhr und findet statt in der Olshausenstr. 75, im Seminarraumgebäude 1, Hörsaal 4. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an dem Vortrag und der Diskussion teilzunehmen.

Gastvortrag von Martin Scharschmidt zum beruflichen Bildungswesen an beruflichen Schulen in Schleswig-Holstein (09.01.18, 12.15 Uhr)

21.12.2017

Am Dienstag, den 09.01.18 wird Herr Martin Scharschmidt, Sachgebietsleiter Fort- und Weiterbildung am Landesseminar Berufliche Bildung in Schleswig-Holstein, unter dem Titel „Chancen und Perspektiven von Lernenden in der beruflichen Bildung in Schleswig-Holstein“ einen Gastvortrag halten. Darin wird er die Abschlüsse und Übergänge des beruflichen Bildungswesens unter besonderer Berücksichtigung der beruflichen Schulen näher beleuchten. Gerahmt werden die Ausführungen von einer Anbindung an den aktuellen bildungspolitischen Diskurs um Bildungsmobilität sowie um eine Einordnung der Bildungsangebote der beruflichen Schulen im Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR). Der Vortrag beginnt um 12.15 Uhr und findet statt in der Olshausenstr. 75, im Seminarraumgebäude 1, Hörsaal 4. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an dem Vortrag und der Diskussion teilzunehmen. 

Bewerbungsfrist verlängert! Studentische/ Wissenschaftliche Hilfskräfte gesucht

30.11.2017

Bewerbungsfrist verlängert bis zum 29.12.!

Zum 01.02.18 sucht die Abteilung Berufs- und Wirtschaftspädagogik ein bis zwei Studentische bzw. Wissenschaftliche Hilfskräfte. Die monatliche Arbeitszeit beträgt 30 bzw. 27 Stunden. Die Beschäftigung erfolgt zunächst bis zum 31.01.19.

Weitere Informationen können Sie dem nachfolgenden PDF-Dokument entnehmen.

Ausschreibung Studentische/Wissenschaftliche Hilfskräfte

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen!

Gastvortrag „Personalentwicklung bei der Firma Bartel-Langness Handelsgesellschaft mbH & Co.KG“ (Petra Massierer)

21.11.2017

Der Übergang von der Schule in den Beruf rückt immer weiter in den Fokus (hoch)schulischer Bildung. Um die unternehmerische Gestaltung dieser Übergangspassage zu erläutern, stellt Petra Massierer, Leiterin der Personalentwicklung der Firma Bartels-Langness Handelsgesellschaft mbH & Co.KG das Ausbildungsangebot des größten Arbeitgebers Norddeutschlands vor. In diesem Zusammenhang geht sie u. a. auf den Auswahlprozess der einzelnen Ausbildungs- und Studiengänge der Unternehmensgruppe bzw. eines Unternehmens ein.

Der Vortrag findet am 28.11.2017 in der Zeit von 12.15-13.45 Uhr in der Olshausenstraße 75, Seminarraumgebäude 1, Hörsaal 4 im Rahmen der Vorlesung Einführung in die Berufs- und Wirtschaftspädagogik bei Frau Prof. Dr. Andrea Burda-Zoyke statt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

 

Ausfall Seminar WP6.1 (J. Joost)

13.11.2017

Liebe Studierende,

das Seminar WP6.1 bei J. Joost muss morgen (14.11.2017) krankheitsbedingt leider entfallen. Ein Nachholtermin wird in der nächsten Woche vereinbart.

Klausureinsicht WP2

30.10.2017

Die Einsichtnahme der WP2-Klausuren aus dem 2. Prüfungstermin ist am 14. November 2017 von 11.00 bis 12.00 Uhr in OS75, S3, Raum 181 möglich.

1. Studentischer Informationstag zur Neugestaltung des Masterstudiengangs Wirtschaftswissenschaft Profil Wirtschaftspädagogik

27.09.2017

Liebe Studierende des Profils Handelslehrer,

die Abteilung der Berufs- und Wirtschaftspädagogik möchte Sie herzlich zu einer Informationsveranstaltung hinsichtlich der Neugestaltung (u. a. die Einführung des Praxissemesters) des Masterstudienganges Wirtschaftswissenschaft mit dem Profil Handelslehrer einladen.    

Der Informationstag findet statt am:

18.10.2017

um 17:15 Uhr (Dauer: ca. 90 Minuten)

in OS75/S3 - R.177

Weiter Information finden Sie hier.

Wir freuen uns auf einen konstruktiven Austausch mit Ihnen!

Erstsemesterbegrüßung im Profil Handelslehrer BA / MA

07.09.2017

Erstsemesterbegrüßung Wirtschaftswissenschaft mit dem Profil Handelslehrer (Bachelor)

Inhalt: Begrüßung der Studierenden sowie Informationen zum Studienangebot und zur Prüfungsorganisation
Referentin: Prof. Dr. Ilka Parchmann / Prof. Dr. Andrea Burda-Zoyke
Termin: Mittwoch, 18. Oktober 2017, 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Ort: Hörsaal 4, Olshausenstraße 75, 24118 Kiel
Anmeldung: nein

Erstsemesterbegrüßung Wirtschaftswissenschaft mit dem Profil Handelslehrer (Master)

Inhalt: Begrüßung der Studierenden sowie Informationen zum Studienangebot und zur Prüfungsorganisation
Referentin: Prof. Dr. Andrea Burda-Zoyke
Termin: Mittwoch, 18. Oktober 2017, 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Ort: Hörsaal 4, Olshausenstraße 75, 24118 Kiel
Anmeldung: nein

Neue Themen für Abschlussarbeiten im Zusammenhang mit aktuellen Forschungsprojekten

31.07.2017

Lehramt in Bewegung: Übergang Schule-Beruf / Frau Pohanke, Pädagogik M.A.

Aufgaben und Anforderungen von Lehrkräften und Pädagog*innen im Berufsorientierungsprozess

z.B. die Notwendigkeit professioneller Personalentwicklung für eine erfolgreiche Begleitung und Förderung im Berufsorientierungsprozess von Jugendlichen

Herausforderungen multiprofessioneller Zusammenarbeit im Bereich Übergang Schule-Beruf

z.B. strukturelle, inhaltliche und organisatorische Erfordernisse

Multiprofessionelle Zusammenarbeit als Voraussetzung gelingender Berufsorientierung

z.B. schulisch/außerschulisch oder Handlungsaufgaben und Entwicklungsperspektiven – Handlungsempfehlung

Individuelle Förderung im Berufsorientierungsprozess – Chancen und Risiken von Kompetenzfeststellungsverfahren

z.B. diagnostische Verfahren zur Förderung und Feststellung individueller Kompetenzen und Instrumente zur Kompetenzfeststellung im Kontext der Berufsorientierung

 

Lehramt mit Perspektive: Heterogenität und Inklusion im Lehramt für berufsbildende Schulen / Frau J. Joost, Dipl. Hdl.

Der Einsatz von Videovignetten in der Lehrerbildung

Diagnostik in der Berufsbildung bzw. an berufsbildenden Schulen

z.B. Erfassung von Lernvoraussetzungen und -prozessen zu Förderzwecken

Der Umgang mit Heterogenität und Inklusion in der beruflichen Bildung (insbesondere an beruflichen Schulen)

 

Forschendes Lernen / Herr Degner, Dipl. Hdl.

Theorie-Praxis-Relationen in lehrerbildenden Studiengängen

Forschendes Lernen im Praxissemester

Stakeholder im Prozess der Studienganggestaltung

 

 

Interessenten wenden sich bitte an die jeweiligen wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen. Die Erstbetreuung/-begutachtung erfolgt durch Frau Prof. Dr. Zoyke.

Weitere aktuelle Themen finden Sie auf unserer Homepage unter Studium & Lehre.

Vertretungslehrer im Fach Mathematik gesucht

28.07.2017

Die Elly-Heuss-Knapp-Schule in Neumünster sucht ab September 2017 für ein halbes oder ganzes Jahr Aushilfslehrer im Fach Mathematik. Die Anzahl der Stunden ist flexibel. Voraussetzung ist eine Einschreibung im 2-Fächer-Master mit Profil Handelslehrer im Fach Mathematik. Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an Herrn Leppin von der Elly-Heuss-Knapp-Schule (Regionales Berufsbildungszentrum der Stadt Neumünster AöR).

jleppin@ehks-nms.de

Anmeldungen zu den LV des WiSe 2017/18

14.07.2017

Die Anmeldungen für die Lehrveranstaltungen des WiSe 2017/18 erfolgen in der Zeit vom 17.07 bis 30.07.2017.

Anschließend findet eine Vergaberunde statt. Lediglich freie Seminarplätze werden in einem Nachrückverfahren Anfang Oktober vergeben (!).

Tutor*in/ Wissenschaftliche Hilfskraft gesucht

26.06.2017

Zum nächstmöglichen Termin sucht die Abteilung Berufs- und Wirtschaftspädagogik eine Tutorin/einen Tutor bzw. eine Wissenschaftliche Hilfskraft. Die monatliche Arbeitszeit beträgt bis zu 20 Stunden. Die Beschäftigung erfolgt zunächst bis Februar 2018.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann können Sie alle weiteren Informationen dem nachfolgenden PDF-Dokument entnehmen.

Ausschreibung Tutor*in/ Wissenschaftliche Hilfskraft

Gastvortrag „Zappelphilipp und Hans-guck-in-die-Luft? Zu Diagnostik und Umgang mit ADHS“ (Prof. Dr. Zimmermann)

23.06.2017

Schülerinnen und Schüler, die an einer Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Störung (ADHS) leiden, gelten als Herausforderung für Lehrkräfte. In dem Gastvortrag am Mittwoch, dem 5.7. stellt Frau Prof.’in Dr. Friederike Zimmermann (Juniorprofessorin für Pädagogisch-Psychologische Diagnostik, CAU) vor, was darunter eigentlich zu verstehen ist und wie verschiedene Formen der ADHS zuverlässig diagnostiziert werden können. Dabei werden insbesondere Klassifikationssysteme und -kriterien vorgestellt sowie kategoriale und dimensionale Ansätze diskutiert. Daneben wird ein Einblick in Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten gewährt. Last but not least werden praktische Hinweise für den Umgang im Schulalltag von Lehrkräften gegeben. Der Vortrag findet statt von 12.15-13.45 Uhr in der Olshausenstr. 75, Seminarraumgebäude 1, Hörsaal 1 und ist eingebunden in eine Bachelor-Vorlesung zur Didaktik und Fachdidaktik der wirtschaftsberuflichen Bildung. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Veranstaltungsangebot im Profil Handelslehrer nach alter PO

20.06.2017

Aufgrund der Einführung der neuen Prüfungsordnung zum WS 17/18 sind die Veranstaltungen im Univis nach den beiden unterschiedlichen Prüfungsordnungen sortiert. Bitte beachten Sie daher - sollten Sie eine bestimmte Veranstaltung nicht finden - die Äquivalenztabelle.

Studentische/Wissenschaftliche Hilfskraft gesucht

14.06.2017

Zum nächstmöglichen Termin sucht die Abteilung Berufs- und Wirtschaftspädagogik eine Studentische bzw. Wissenschaftliche Hilfskraft. Die monatliche Arbeitszeit beträgt bis zu 40 Stunden (Eine Teilung der Stelle ist möglich). Die Beschäftigung erfolgt zunächst für eine Zeit von sechs Monaten. Eine Verlängerung des Vertrages ist möglich.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann können Sie alle weiteren Informationen dem nachfolgendem PDF-Dokument entnehmen.

Ausschreibung Studentische/Wissenschaftliche Hilfskraft

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen!

Klausureinsicht WP5

29.05.2017

Die Einsichtnahme der WP5-Klausuren aus dem 2. Prüfungstermin ist am 06. Juni von 11.30h bis 12 Uhr in OS75, S3, Raum 181 möglich.

Gastvortrag „Barrieren in den Köpfen überwinden! - Bildungsangebote von und mit Menschen mit Behinderungen“

24.05.2017

Fünf Menschen mit sogenannten geistigen Behinderungen wurden von dem Institut für Inklusive Bildung gemeinnützige GmbH zu Bildungsfachkräften und damit für die Bildungsarbeit an Hochschulen, Fachhochschulen und Fachschulen qualifiziert. Sie vermitteln als Expertinnen und Experten in eigener Sache Wissen über ihre Lebenswelten und Bedarfe.

Am 31.05.2017 werden zwei Bildungsfachkräfte darüber sprechen, wie sie damals Schule erlebt haben und wie aus ihrer Perspektive ein inklusiver Unterricht funktionieren kann. Der Vortrag findet statt von 12.15-13.45 Uhr in der Olshausenstr. 75, Seminarraumgebäude 1, Hörsaal 1 und ist eingebunden in eine Bachelor-Vorlesung zur Didaktik und Fachdidaktik der wirtschaftsberuflichen Bildung.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

 

Vortragende: Marco Reschat (Bildungsfachkraft), Laura Schwörer (Bildungsfachkraft), Sara Groß (Pädagogische Leitung)

Seminarbeginn WP6 SI

03.04.2017

Das WP6 SI-Seminar von Frau Prof. Dr. Zoyke wird erstmalig am 19.4. um 15 Uhr s.t. stattfinden. Die weiteren Termine werden dann im Seminar bekanntgegeben.

Das Projekt Problem-Based-Learning in der Berufs- und Wirtschaftspädagogik wurde ausgezeichnet.

03.04.2017

Als Impulsgeber für innovative und zukunftsweisende Lehre wurde die Abteilung der Berufs- und Wirtschaftspädagogik für die Konzeption und Umsetzung eines handlungs- und problemorientierten Moduls prämiert.

Auch für die Projektverantwortlichen Frau Prof. Dr. Zoyke, Frau J. Joost und Herrn Spott erscheint der erprobte Ansatz vielversprechend, da er „träges Wissen“ vermeiden und selbstreguliertes Lernen und Problemlösungskompetenz fördern soll. Daher soll auch zukünftig die Arbeit mit Problemsituationen zur Bildungsgangarbeit im Rahmen dieses Moduls fortgesetzt werden. 

Weitere Informationen zum Projekt

Klausureinsicht WP1

13.03.2017

Die Einsichtnahme der WP1-Klausuren aus dem 1. Prüfungstermin ist am 04. April von 12 bis 14 Uhr in OS75,S3, Raum 181 möglich.

Klausureinsicht WP5

10.03.2017

Die Einsicht zur WP5-Klausur findet am 04.04.17 (14:00-15:00 Uhr/S3/R 181) statt.

Änderung der Zulassungsvoraussetzungen für den 2-Fächer-Master Profil Handelslehrer

10.03.2017

Mit sofortiger Wirkung tritt eine neue Studienqualifikationssatzung in Kraft. Damit fällt die bisherige kaufmännische Berufsausbildung bzw. das einjährige Praktikum als Zulassungsvoraussetzung für den Master weg. Aller Voraussicht nach wird jetzt das zuständige Ministerium des Landes Schleswig-Holstein ähnliche Voraussetzungen als Zulassung zum Referendariat prüfen. Bitte informieren Sie sich diesbezüglich direkt beim Ministerium. Davon unberührt bleibt, dass berufliche Erfahrungen auch für das Studium weiterhin wünschenswert sind und dringend empfohlen werden, da im Verlauf des Studiums regelmäßig auf praktische Erfahrungen zurückgegriffen wird.

Neue Prüfungsordnung für den Studiengang 2-Fächer-Bachelor Profil Handelslehrer

10.03.2017

Ab dem  WS 2017/18 gilt für das Studium des 2-Fächer-Bachelors Profil Handelslehrer eine neue Prüfungsordnung. Diese Prüfungsordnung gilt für alle Studierenden, die ihr Studium zum WS 2017/18 aufnehmen. Für die Studierenden der alten PO werden die Module so lange angeboten, dass sie ihr Studium nach den Empfehlungen des Studienverlaufsplans abschließen können. So werden letztmalig nach der alten Struktur das WP1-Modul voraussichtlich im WS 17/18 und das WP7-Modul voraussichtlich im WS 18/19 angeboten. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich Module aus der neuen Prüfungsordnung als äquivalent anrechnen zu lassen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass sich die Nummerierung der Module, die Modulbezeichnungen sowie die Semesterlagen (vgl. Äquivalenztabelle und Studienverlaufsplan) geändert haben. Im Zuge der neuen PO wird den Studierenden des Profils Handelslehrer auch das Studium eines Erweiterungs- und Ergänzungsfaches ermöglicht.

Studentische/Wissenschaftliche Hilfskraft gesucht

03.03.2017

Zum nächstmöglichen Termin sucht die Abteilung Berufs- und Wirtschaftspädagogik eine Studentische bzw. Wissenschaftliche Hilfskraft. Die monatliche Arbeitszeit beträgt 38 Stunden (Eine Teilung der Stellung ist möglich). Die Beschäftigung erfolgt zunächst für ein Jahr.

Ihre Aufgaben – unser Angebot:
Sie unterstützen die Abteilung Berufs- und Wirtschaftspädagogik in vielfältigen Bereichen von Lehre und Forschung. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Mitarbeit in Projekten zur Forschung und Entwicklung zur Verbesserung des Studiums im Zusammenhang mit den Themen Inklusion und Heterogenität in der beruflichen Bildung sowie zur Begleitung von Jugendlichen im Übergang von der Schule in den Beruf (Berufs- und Studienorientierung). Sie können sich im Team differenzierter mit diesen und weiteren Themen der Berufs- und Wirtschaftspädagogik auseinander setzen und sammeln wertvolle Erfahrungen zum wissenschaftlichen Arbeiten.

Anforderungsprofil:

  • Interesse an der Berufs- und Wirtschaftspädagogik und den oben skizzierten Themen.Vorkenntnisse in diesem Bereich sind von Vorteil.
  • Sie verfügen über grundlegende Kenntnisse und Interesse an redaktioneller Arbeit (z.B. Korrekturlese- und Formatierungsarbeiten).
  • Sie verfügen über ein Grundwissen und erste Erfahrungen im Zusammenhang mit wissenschaftlichen Recherchen und der Aufbereitung von wissenschaftlicher Literatur. Zudem sind Sie bereit, sich in diesen Bereich im Rahmen Ihrer Tätigkeit weiter einzuarbeiten.
  • Sie zeichnen sich doch eine hohe Eigeninitiative, Zuverlässigkeit und Selbstständigkeit sowie durch Organisationsgeschick und Kreativität aus.
  • Idealerweise befinden Sie sich im Studium des Profils Handelslehrer oder haben in Ihrem Studium bereits Erfahrungen mit Themen der Berufs- und Wirtschaftspädagogik gesammelt.


Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann schicken Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Notenübersicht aus dem Studium, Zeugnisse) bitte bis zum 17. März 2017 ausschließlich in digitaler Form an: zoyke@paedagogik.uni-kiel.de.

Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen SoSe 2017

24.01.2017

Die Anmeldungen zu den Lehrveranstaltungen des Instituts für Pädagogik im SoSe 2017 werden wieder über das System LSF erfolgen. Die Anmeldung erfolgt in zwei Etappen vom 07.02.2017 - 19.02.2017 und vom 20.03.2017 - 31.03.2017. Da im zweiten Anmeldezeitraum die freien Restplätze vergeben werden, bitten wir darum, dass Sie sich von den Veranstaltungen wieder abmelden, die Sie nicht mehr belegen wollen, da Sie schon andere Plätze zugewiesen bekommen haben. Nur so kann eine sinnvolle und gerechte Platzvergabe erfolgen.

Es handelt sich dabei um ein Vergabeverfahren; dies bedeutet, dass die Anmeldungen zunächst "gesammelt" werden und anschließend eine Vergabe der Seminarplätze nach dem Losverfahren stattfindet. Der Zeitpunkt der Anmeldung ist also irrelevant (kein "Windhundverfahren!!!).

Nach Ablauf der Anmeldefrist wird es einige Zeit dauern, bis das Vergabeverfahren abgeschlossen ist. Bitte haben Sie dann etwas Geduld.

Gastvortrag am 10.01.17 von Dr. Frank Krille fällt aus

09.01.2017

Leider muss der für den 10.1. um 14 Uhr geplante Gastvortrag zur Nutzung und Konstruktion von Kompetenzrastern von Herrn Dr. Frank Krille aus gesundheitlichen Gründen leider ausfallen.

Gastvortrag am 24.01.17 von Prof. Dr. Inger Petersen zur sprachlichen Heterogenität an beruflichen Schulen

22.12.2016

Am 24.01.17 hält Frau Prof. Dr. Petersen (Juniorprofessorin für Deutsch als Zweitsprache und fachbezogene Sprachförderung an der CAU zu Kiel) einen Vortrag zur sprachlichen Heterogenität an beruflichen Schulen unter besonderer Berücksichtigung von Sprachbildung und Sprachförderung. Viele Schülerinnen und Schüler an beruflichen Schulen sind mehrsprachig und bringen besondere Voraussetzungen für die Aneignung und den Gebrauch der sog. Bildungssprache mit, deren Beherrschung zentral für das erfolgreiche Lernen ist. Dieser Vortrag beschäftigt sich mit der Frage, welche besonderen Merkmale Bildungssprache hat und wie bildungssprachliche Kompetenzen entwickelt und gefördert werden können. Dabei werden sowohl Konzepte für die Förderung von neuzugewanderten Jugendlichen mit keinen bzw. sehr geringen Deutschkenntnissen als auch für die sprachliche Bildung aller Schülerinnen und Schüler im Regelunterricht der beruflichen Schulen vorgestellt. Der Vortrag findet statt um 14 Uhr c.t. im Hörsaal H2 in der Olshausenstr. 75. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Gastvortrag am 10.01.17 von Dr. Frank Krille zur Nutzung und Konstruktion von Kompetenzrastern

22.12.2016

Am 10.01. hält Herr Dr. Krille einen Vortrag zur Nutzung und Konstruktion von Kompetenzrastern. Kompetenzraster bieten die Möglichkeit, die Forderungen nach kompetenzorientierter Ausrichtung des schulischen Lernens und individueller Förderung jedes einzelnen Lerners zu verbinden. Sie sind typischerweise in ein didaktisches Konzept eingebunden, in dem die Schüler möglichst selbstgesteuert Lernen sollen. Die Entwicklung in unterschiedlichen Schulen führt teilweise zu erheblichen Unterschieden in der Konstruktion und in den intendierten Funktionen. Im Rahmen des Vortrages werden theoretische Hintergründe und schulpraktische Beispiele vorgestellt. Der Vortrag findet statt um 14 Uhr c.t. im Hörsaal H2 in der Olshausenstr. 75. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Klausureinsicht WP2-Klausur

20.12.2016

Die Einsicht zur WP2-Klausur findet am 10.01.2017 in der Zeit von 14-15 Uhr statt. Bitte melden Sie sich hierfür bei Frau J. Joost (jjoost@paedagogik.uni-kiel.de) an.

Gastvortrag von Herrn Martin Scharschmidt zum beruflichen Bildungswesen in Schleswig-Holstein

13.12.2016

Am Mittwoch, den 21.12. wird Herr Martin Scharschmidt vom Landesseminar Berufliche Bildung in Schleswig-Holstein unter dem Titel „Chancen und Perspektiven von Lernenden in der beruflichen Bildung in Schleswig-Holstein“ einen Gastvortrag halten. Darin wird er die Abschlüsse und Übergänge des beruflichen Bildungswesens unter besonderer Berücksichtigung der beruflichen Schulen näher beleuchten. Gerahmt werden die Ausführungen von einer Anbindung an den aktuellen bildungspolitischen Diskurs um Bildungsmobilität sowie um eine Einordnung der Bildungsangebote der beruflichen Schulen im Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR). Der Vortrag beginnt um 12 Uhr c.t. und findet statt in der Olshausenstr. 75, im Seminarraumgebäude 3, Hörsaal 4. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an dem Vortrag teilzunehmen.

Bewertungskriterien für Abschlussarbeiten jetzt online

31.10.2016

Zur Verbesserung der Transparenz bei der Bewertung von Abschlussarbeiten finden Sie hier einen Überblick über die Kriterien, die bei der Bewertung von Abschlussarbeiten in der Abteilung für Berufs- und Wirtschaftspädagogik zugrunde gelegt werden.

Freie Seminarplätze im Modul WP5

27.10.2016

Freie Seminarplätze im Modul WP5

Studierende, die am Modul WP5 teilnehmen möchten, obwohl sie sich in der Anmeldephase nicht hierfür angemeldet hatten bzw. dies nicht konnten, können sich gerne in den Begleitseminaren melden. An folgenden Terminen sind mit abnehmender Wahrscheinlichkeit noch freie Plätze, die vor Ort vergeben werden: Mo 10-12 Uhr, Di 12-14, Mi 10-12.


Für die Pädagogik-Studierenden ist zu beachten, dass das WP5-Modul nur nach der alten Master-Studienordnung studierbar ist; in der neuen FPO ist dieses Modul nicht vorgesehen.

Erneute Verschiebung WP1 Vorlesung 'Grundlagen der BWP'

14.10.2016

Die Vorlesung von Frau Prof. Zoyke 'WP1 Grundlagen der Berufs- und Wirtschaftspädagogik; Einführung in die wirtschaftsberufliche Bildung (050709)' findet im Wintersemester 16/17 wie anfänglich geplant jeweils

Mittwochs zwischen 12:00 und 14:00 Uhr im Hörsaal 4 der OS75 statt.
Die Vorlesung beginnt am 26.10.16.

Für die Überschneidung mit der BWL-Vorlesung „Buchführung und Abschluss“ konnte eine Lösung gefunden werden. Wir werden Sie darüber im Rahmen der Erstsemesterbegrüßung am 20.10.16 um 16 Uhr im Hörsaal H1 informieren.
Weitere aktuelle Informationen hinsichtlich der genannten Vorlesung können Sie dem Univis entnehmen.

WiMi-Stelle (100%) in der Berufs- und Wirtschaftspädagogik zu besetzen

12.10.2016

Zum nächstmöglichen Termin ist in der Berufs- und Wirtschaftspädagogik eine volle WiMi-Stelle zu besetzen.

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31.10.16.

Weitere Informationen zur Ausschreibung finden Sie auf der Homepage der CAU  http://www.uni-kiel.de/personal/de/stellen/extern/wiss.  

Verschiebung WP1 Vorlesung 'Grundlagen der BWP'

21.09.2016

Die Vorlesung von Frau Prof. Zoyke

'WP1 Grundlagen der Berufs- und Wirtschaftspädagogik; Einführung in die wirtschaftsberufliche Bildung (050709)'

findet im Wintersemester 16/17 ab

dem 24.10.2016 bis zum 06.02.2016

jeweils Montags zwischen 08:00 und 10:00 Uhr im Hörsaal 1 der OS75 statt.

Weitere aktuelle Informationen hinsichtlich der genannten Vorlesung können Sie dem Univis entnehmen.

 

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an Herrn Degner (degner@paedagogik.uni-kiel.de).

 

Studentische/Wissenschaftliche Hilfskraft zur Transkription von Interviews gesucht

21.09.2016

Zum 15.10.16 wird in der Abteilung für Berufs- und Wirtschaftspädagogik eine Studentische bzw. Wissenschaftliche Hilfskraft zur Transkription von qualitativen Interviews gesucht. Die monatliche Arbeitszeit beträgt ca. 25-30 Stunden. Die Beschäftigung erfolgt für die Dauer von zwei Monaten. Idealerweise verfügen Sie über Erfahrungen in der Transkription von Interviews bzw. im Schreiben im 10-Fingersystem.

Bei Interesse wenden Sie sich mit einer kurzen Bewerbung (Anschreiben und Lebenslauf, aus denen Ihre für die ausgeschriebene Stelle relevanten Vorkenntnisse hervorgehen) bis zum 27. September ausschließlich in digitaler Form an: zoyke@paedagogik.uni-kiel.de.

Klausureinsicht WP2 - SS16

20.09.2016

Am Mittwoch, 19.10.2016, findet die Einsicht zur Klausur WP2 aus dem Sommersemester 2016 in Raum 178 in der Zeit von 15-16 Uhr statt.

Bei aufkommenden Fragen wenden Sie sich gerne an Frau J.Joost (jjoost@paedagogik.uni-kiel.de).

Schreibreflektoren zur Unterstützung bei Seminar- und Abschlussarbeiten

13.09.2016

Die vorlesungsfreie Zeit verschafft Raum für anstehende Schreibprojekte wie Seminar- und Abschlussarbeiten und fordert diese teilweise ein. Von Gedanken zur ersten wissenschaftlichen Hausarbeit über die Literaturrecherche zur Bachelorarbeit bis hin zum Verfassen der einzelnen Kapitel einer Masterarbeit: Der Schreibprozess wird häufig durch vielfältige Fragen und Verunsicherungen begleitet: Wie finde ich eine spannende und wissenschaftlich relevante Fragestellung für meine Arbeit? Wie verschaffe ich mir einen Überblick über den zu bearbeitenden Themenbereich? Wo finde ich geeignete Literatur? Und wie strukturiere ich die Arbeit nachvollziehbar und schlüssig?

Die Abteilung für Berufs- und Wirtschaftspädagogik unterstützt Studierende bei der Beantwortung dieser und ähnlicher Fragen und somit bei der Entwicklung einer wissenschaftlichen Schreibkompetenz. Dazu stehen Schreibreflektoren in der Lernplattform OLAT zur Verfügung, die eine Reflexion der individuellen Schreibprozesse anregen und zudem praktische Tipps und Hilfestellungen zur Überwindung von Hindernissen bieten. Sie können selbstständig alleine oder gemeinsam mit Kommilitoninnen und Kommilitonen (sogenannten Peers) eingesetzt werden. Damit ergänzen sie den Leitfaden zum wissenschaftlichen Arbeiten mit seinen formalen Hinweisen, vom allgemeinen Aufbau der Arbeit bis zur Zitation. Weitere Informationen zum Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten in der Berufs- und Wirtschaftspädagogik (z.B. thematische Anregungen; Fahrplan zum Ablauf des Schreib- und Betreuungsprozesses bei Abschlussarbeiten) enthält die Rubrik Studium und Lehre (Seminar- und Abschlussarbeiten) der Abteilungshomepage.

Wir freuen uns über Rückmeldungen zu den Schreibreflektoren und dem Betreuungsprozess.

Stipendienprogramm "Dream NEW"

01.09.2016

Das Programm ist Teil einer breit angelegten Initiative, Stipendienprogramme für Studenten abseits der Elite ins Leben zu rufen. Für das "Dream NEW" Stipendiumprogramm sucht die gemeinnützige Initiative für transparente Studienförderung Studenten, die vom Unmöglichen träumen. Es sollen diejenigen unterstützt werden, die eine neue Herausforderung in ihrem Leben suchen und keine Angst haben, ihre Träume bewusst zu verfolgen. Es werden insgesamt 8 Stipendien im Gesamtwert von 60.000 € vergeben. Jedes Stipendium ermöglicht ein Auslandssemester an einer der 8 Universitäten in Neuseeland. Weitere Details zum Stipendienprogramm finden Sie unter: http://www.mystipendium.de/stipendien/dream-new-stipendium

Erstsemesterbegrüßung Wirtschaftswissenschaft Profil Handelslehrer

28.07.2016

Bachelor

Inhalt: Begrüßung der Studierenden sowie Informationen zum Studienangebot und zur Prüfungsorganisation
Referentin: Prof. Dr. Andrea Zoyke
Termin: Donnerstag, 20. Oktober 2016, 16.00 Uhr
Ort: Olshausenstraße 75, Hörsaal 1
Anmeldung: nein

Master

Inhalt: Begrüßung der Studierenden sowie Informationen zum Studienangebot und zur Prüfungsorganisation
Referentin: Prof. Dr. Andrea Zoyke
Termin: Donnerstag, 20. Oktober 2016, 17.00 Uhr
Ort: Olshausenstraße 75, Hörsaal 1
Anmeldung: nein

Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen WS 2016/17

25.01.2016

Die Anmeldungen zu den Lehrveranstaltungen des WS 2016/17 werden wieder über das System LSF erfolgen. Der Anmeldezeitraum geht vom 1.09.2016 bis zum 30.09.2016.

Es handelt sich um ein Vergabeverfahren; dies bedeutet, dass die Anmeldungen zunächst "gesammelt" werden und anschließend eine Vergabe der Seminarplätze nach dem Losverfahren stattfindet. Der Zeitpunkt der Anmeldung ist also irrelevant (kein "Windhundverfahren!!!).

Nach Ablauf der Anmeldefrist wird es einige Zeit dauern, bis das Vergabeverfahren abgeschlossen ist. Bitte haben Sie dann etwas Geduld.

Klausureinsicht - WP5

26.04.2016

Am Montag, 09.05.2016, findet die Einsicht zur Klausur WP5 aus dem Wintersemester 15/16 in Raum 181 in der Zeit von 15-16 Uhr statt.

Gastvortrag von Frau Prof. Dr. Viola Klotz zur „Diagnostik beruflicher Kompetenzen“

19.04.2016

Am Mittwoch, den 4.5. um 12 Uhr c.t. hält Frau Klotz (Juniorprofessorin für Wirtschaftspädagogik an der Universität Mannheim) einen Vortrag zur Diagnostik beruflicher Kompetenzen. Der Lehrvortrag setzt sich grundlegend mit dem Sinn und Unsinn einer vermeintlichen "Messbarkeit" beruflicher Kompetenzen auseinander. Hierzu wird zunächst eine Einführung in diagnostische Theorie und verschiedene Assessment-Modelle gegeben. Hieran anknüpfend wird auf Basis des Kompetenzbegriffes eine Programmatik beruflicher Diagnostik begründet, die anhand von konkreten "How-To"-Umsetzungsbeispielen für (angehende) Lehrkräfte veranschaulicht wird. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Der Vortrag findet ab 12 Uhr c.t. in der Olshausenstr. 75, Hörsaalgebäude S1 im Hörsaal 2 statt.

Seminarbeginn WP2 & WP6

07.04.2016

Sämtliche WP2-Seminare sowie WP6-1 und WP6-2 beginnen erst in der 16. Kalenderwoche (ab dem 18.4.2016).

Die Vorlesungen finden planmäßig in der 15. Kalenderwoche statt.

Klausuren WS 15/16 - 2. Prüfungstermin - WP1 u. WP5

04.04.2016

Die Klausuren zu den Lehrveranstaltungen "WP5 bzw. PHF-paed-LL2-WP5: Lernen und Lehren als Didaktik und Fachdidaktik B; Komplementarität als Bildungsprinzip' und 'WP1 bzw. PHF-paed-WP1, V: Grundlagen der Berufs- und Wirtschaftspädagogik; Einführung in die wirtschaftsberufliche Bildung' werden in folgenden Räumen geschrieben:

WP1 - 06.04.2016, 12:00 - 14:00 Uhr, OS75 - Hörsaal 4

WP5 - 07.04.2016, 14:00 - 16:00 Uhr, OS75 S3 - Raum 178

 

Zur Klausur ist ein gültiger Lichtbildausweis mitzubringen.

Bei organisatorischen Fragen rund um die o.g. Prüfungstermine wenden Sie sich gerne an Herrn Degner (degner@paedagogik.uni-kiel.de).

Klausureinsicht - WP1 Grundlagen der Berufs- und Wirtschaftspädagogik

21.03.2016

Die Möglichkeit zur zentralen Klausureinsicht für den Kurs 'WP1 bzw. PHF-paed-WP1, V: Grundlagen der Berufs- und Wirtschaftspädagogik; Einführung in die wirtschaftsberufliche Bildung' besteht am folgenden Termin:

Mittwoch, den 27.04.2016, 14:00-16:00 Uhr, OS75/S3, R.178.

Wenn Sie an dem Einsichtstermin teilnehmen möchten, dann teilen Sie dies gerne Herrn Degner (degner@paedagogik.uni-kiel.de) vorab mit. Hierdurch können mögliche Wartezeiten minimiert werden.

Zur Klausureinsicht ist ein gültiger Lichtbildausweis mitzubringen.

Publikation zu Inklusion in der Berufsbildung

08.03.2016

Unter dem Titel „Inklusion in der Berufsbildung: Befunde - Konzepte - Diskussionen“ ist ein Sammelband von Andrea Zoyke und Kirsten Vollmer (BIBB) erschienen. In zwölf Beiträgen dokumentiert dieser Band eine Fachtagung zu diesem Themenbereich, die im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft Berufsbildungsforschungsnetz (AG BFN) und in Zusammenarbeit mit dem Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) im Jahr 2014 an der TU Dortmund durchgeführt wurde. Frau Zoyke hat seinerzeit in Dortmund einen Lehrstuhl für Berufspädagogik und berufliche Rehabilitation vertreten. Der komplette Sammelband ist verfügbar unter http://www.kibb.de/cps/rde/xchg/SID-191B0454-1A00B5CC/kibb/hs.xsl/2405.htm

Verschiebung WP6

02.03.2016

Aufgrund von Überschneidungen wird das Seminar WP 6.1 von Frau Zoyke von ursprünglich dienstags, 10-12 Uhr auf mittwochs 15.00 s.t. bis 18.30 Uhr verschoben. Mit der Teilblockung von jeweils zwei Veranstaltungsterminen wird eine Halbierung der Anzahl der Seminartage einhergehen.

Halten Sie sich zunächst bitte folgende Tage frei. Im Rahmen der Veranstaltung werden voraussichtlich zwei bis drei Termine gestrichen.

13.4.; 20.4.; 11.5.; 18.5.; 1.6.; 8.6.; 22.6.; 29.6.; 6.7.

Neue Publikation zu Inklusion und Heterogenität

22.02.2016

Unter dem Titel "Inklusion und Umgang mit Heterogenität im Lehramtsstudium für berufliche Schulen" ist  in der Zeitschrift für Hochschulentwicklung ein Aufsatz von Andrea Zoyke erschienen. Verfügbar unter http://www.zfhe.at/index.php/zfhe/article/view/888/703

Vortrag von Prof. Dr. Hans-Carl Jongebloed (i.R.) zur Beruflichkeit als Bildungskonzept

04.02.2016

Am 9.2. referiert Herr Professor Dr. Hans-Carl Jongebloed, ehemaliger Inhaber des Lehrstuhls für Berufs- und Wirtschaftspädagogik an der CAU, über das Thema “Beruflichkeit als Bildungskonzept: Geschichte mit Zukunft”. Der Vortrag schließt die Jubiläumsringvorlesung des Instituts für Pädagogik zur “Pädagogik als Disziplin und Profession. Historische Perspektiven auf die Zukunft” ab. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, ab 18 Uhr c.t. in der Olshausenstr. 75 im Hörsaal H1 daran teilzunehmen.

 

 

Vortrag von Dr. Julia Prieß-Buchheit über alte und neue wirtschaftspädagogische Methoden

01.02.2016

Am 2.2. referiert Frau Dr. Julia Prieß-Buchheit “Über alte und neue wirtschaftspädagogische Methoden: Eine Kieler Perspektive”. Der Vortrag ist eingebunden in die Jubiläumsringvorlesung des Instituts für Pädagogik zur “Pädagogik als Disziplin und Profession. Historische Perspektiven auf die Zukunft”. Er findet ab 18 Uhr c.t. in der Olshausenstr. 75 im Hörsaal H1 statt. Sie sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen SoSe 2016

25.01.2016

Die Anmeldungen zu den Lehrveranstaltungen des SoSe 2016 werden wieder über das System LSF erfolgen. Der 1. Anmeldezeitraum geht vom 11.02.2016 bis zum 29.02.2016.

Es handelt sich um ein Vergabeverfahren; dies bedeutet, dass die Anmeldungen zunächst "gesammelt" werden und anschließend eine Vergabe der Seminarplätze nach dem Losverfahren stattfindet. Der Zeitpunkt der Anmeldung ist also irrelevant (kein "Windhundverfahren!!!).

Nach Ablauf der Anmeldefrist wird es einige Zeit dauern, bis das Vergabeverfahren abgeschlossen ist. Bitte haben Sie dann etwas Geduld.

Themen für Abschlussarbeiten

21.01.2016

Haben Sie Interesse an einer Abschlussarbeit in der Berufs- und Wirtschaftspädagogik? Ab sofort finden Sie auf unserer Homepage im Bereich “Studium & Lehre” unter “Seminar- und Abschlussarbeiten” Hinweise zur Formulierung von Themen für Abschlussarbeiten.

Gastvortrag von Herrn Uwe Krakau zum Bildungsgangmanagement in berufsbildenden Schulen

12.01.2016

Am 28.1. hält Uwe Krakau, Schulleiter des Berufskollegs für Technik und Gestaltung in Gelsenkirchen, einen Vortrag zum Thema “Bildungsgangmanagement in berufsbildenden Schulen - Rück- und Ausblick auf Prototypen”. Im Kontext der Curriculumimplementation in berufsbildenden Schulen stehen im Vortrag Prototypen zur Implementation eines prozessorientierten Bildungsgangmanagements im Mittelpunkt. Die Umsetzungserfahrungen gehen auf mehrere schulische Innovationsprojekte in Nordrhein-Westfalen zurück. Dabei erfolgt sowohl ein Rückblick auf mehrfach schulisch erprobte Prozesse und Produkte als auch ein Ausblick auf zukünftige Implementierungsoptionen. Der Vortrag findet ab 14 Uhr c.t. in der Olshausenstr. 75 im Hörsaal 4 statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Gastvortrag von Herrn Martin Scharschmidt zum beruflichen Bildungswesen in S-H

10.12.2015

Am Mittwoch, 16.12.15 um 12 Uhr c.t. findet in OS 75 Hörsaal 4 ein Gastvortrag von Herrn Martin Scharschmidt mit dem Titel: "Chancen und Perspektiven von Lernenden in der beruflichen Bildung in Schleswig-Holstein" statt. Herr Scharschmidt ist Leiter der Lehrplanentwicklung und Implementation am Landesseminar Berufliche Bildung Schleswig-Holstein.

In diesem Vortrag erläutert Herr Scharschmidt die Abschlüsse und Übergänge des beruflichen Bildungswesens unter besonderer Berücksichtigung der beruflichen Schulen. Zudem wird er eine Anbindung an den aktuellen bildungspolitischen Diskurs um Bildungsmobilität vornehmen und auf die Einordnung im DQR eingehen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an diesem Vortrag teilzunehmen.

Öffnungszeiten Sekretariat

09.12.2015

Bis auf weiteres gelten für das Sekretariat folgende Öffnungszeiten:

Montags: 10.30 – 12.00h

Im Zeitraum vom 21. Dezember bis zum 10. Januar bleibt das Sekretariat geschlossen.

Gastvortrag von Dr. Bernd Gössling zur Modernisierung der Strukturen beruflicher Bildung

16.11.2015

Unter dem Titel „Modernisierung beruflicher Bildung zwischen Europäisierung und Tradition“ wird Herr Dr. Bernd Gössling (Universität Osnabrück) am 02.12. um 12 Uhr c.t. im Hörsaal H4 in der OS75/SI einen Vortrag halten. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Ausgehend von Grundlagen zum Politikmodell der Europäischen Union werden aktuelle Reformprogramme wie der Kopenhagen-Prozess, die Entstehung von Qualifikationsrahmen und die Einführung von Leistungspunktesysteme vorgestellt. Vor dem Hintergrund der Organisation und Strukturierung beruflichen Bildung in Deutschland werden Auswirkungen und Effekte skizziert.

Gastvortrag von Frau Dr. Nicole Naeve-Stoß zur Curriculumentwicklung

09.11.2015

Unter dem Titel „Zur Planung und Umsetzung eines lernfeldorientierten Curriculums am Beispiel eines Forschungs- und Entwicklungsprojekts zur Neuordnung der Büroberufe“ wird Frau Dr. Nicole Naeve-Stoß (Universität Göttingen) am 27.11. um 12 Uhr c.t. im Hörsaal H1 in der OS75/SI einen Vortrag halten. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Der Vortrag thematisiert am Beispiel des Kaufmanns/der Kauffrau für Büromanagement eine Strategie kooperativer schulischer und schulübergreifender Curriculumentwicklung, wie sie im Rahmen unterschiedlicher Forschungs- und Entwicklungsprojekte an der Universität Hamburg erarbeitet wurde. Im Mittelpunkt dieser Strategie steht die iterative Verknüpfung lernfeldbezogener curricularer Analyse- und Planungsaktivitäten mit einer lernfeldübergreifenden Modellierung der beruflichen Entwicklung in spezifischen Kompetenzdimensionen.

Zulassungsvoraussetzungen für den Masterstudiengang

27.10.2015

Informationen bezüglich der Zulassungsvoraussetzungen für den Masterstudiengang Profil Handelslehrer finden Sie unter  Voraussetzung für die Aufnahme des Masterstudiengangs. Dies betrifft auch die berufspraktischen kaufmännischen Erfahrungen.

Infoveranstaltungen für Erstsemester

22.09.2015

Bachelor Profil Handelslehrer
22. Oktober, 14.00h - 15.00h, Hörsaal 4, OS75

Master Profil Handelslehrer
22. Oktober, 15.00h - 16.00h, Hörsaal 4, OS75