Schreibreflektoren zur Unterstützung bei Seminar- und Abschlussarbeiten

13.09.2016

Die vorlesungsfreie Zeit verschafft Raum für anstehende Schreibprojekte wie Seminar- und Abschlussarbeiten und fordert diese teilweise ein. Von Gedanken zur ersten wissenschaftlichen Hausarbeit über die Literaturrecherche zur Bachelorarbeit bis hin zum Verfassen der einzelnen Kapitel einer Masterarbeit: Der Schreibprozess wird häufig durch vielfältige Fragen und Verunsicherungen begleitet: Wie finde ich eine spannende und wissenschaftlich relevante Fragestellung für meine Arbeit? Wie verschaffe ich mir einen Überblick über den zu bearbeitenden Themenbereich? Wo finde ich geeignete Literatur? Und wie strukturiere ich die Arbeit nachvollziehbar und schlüssig?

Die Abteilung für Berufs- und Wirtschaftspädagogik unterstützt Studierende bei der Beantwortung dieser und ähnlicher Fragen und somit bei der Entwicklung einer wissenschaftlichen Schreibkompetenz. Dazu stehen Schreibreflektoren in der Lernplattform OLAT zur Verfügung, die eine Reflexion der individuellen Schreibprozesse anregen und zudem praktische Tipps und Hilfestellungen zur Überwindung von Hindernissen bieten. Sie können selbstständig alleine oder gemeinsam mit Kommilitoninnen und Kommilitonen (sogenannten Peers) eingesetzt werden. Damit ergänzen sie den Leitfaden zum wissenschaftlichen Arbeiten mit seinen formalen Hinweisen, vom allgemeinen Aufbau der Arbeit bis zur Zitation. Weitere Informationen zum Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten in der Berufs- und Wirtschaftspädagogik (z.B. thematische Anregungen; Fahrplan zum Ablauf des Schreib- und Betreuungsprozesses bei Abschlussarbeiten) enthält die Rubrik Studium und Lehre (Seminar- und Abschlussarbeiten) der Abteilungshomepage.

Wir freuen uns über Rückmeldungen zu den Schreibreflektoren und dem Betreuungsprozess.