Informationen zum Praxissemester

Praxissemester/Schulpraktikum Profil Wirtschaftspädagogik Master (ab Studienbeginn WS 2018/19)

Im Rahmen des modularisierten Masterstudiengangs im Profil Wirtschaftspädagogik ist ein Modul ‚Schulpraktikum (SP)‘ vorgesehen, welches im Rahmen des Praxissemesters im zweiten und dritten Semester verortet ist. Es besteht aus zwei Teilen:

  • Teil 1 umfasst eine Dauer von 2 Wochen (je 5 Tage, mind. 5 Zeitstunden täglich). 
  • Der Teil 2 umfasst i.d.R. mind. 14 Zeitstunden pro Woche (dies entspricht ca. zwei Tagen pro Woche) über die gesamte Vorlesungszeit des Wintersemesters (Teil 2a).

Im Anschluss an die reguläre Vorlesungszeit erfolgt eine Weiterführung des Praktikums i.U.v. 30 Zeitstunden (Teil 2b) während der vorlesungsfreien Zeit (bis ca. Ende März), die die Studierenden in Abstimmung mit ihrer Schule sowie unter Berücksichtigung der Anforderungen und zu erbringenden Prüfungsleistungen im Rahmen der fachdidaktischen Begleitveranstaltung des zweiten Unterrichtsfaches festlegen können.

Das Schulpraktikum ist an einer berufsbildenden Schule zu absolvieren.

Die Praktikumsplatzvergabe erfolgt im Rahmen der Einführungsveranstaltung, eine Teilnahme an dieser Veranstaltung ist daher Voraussetzung zur Teilnahme am Praxissemester.

Die Einführungsveranstaltung zum Praxissemester 2019 findet am 24.05.19 statt. Wenn Sie Interesse an der Teilnahme am Praxissemester 2019 haben, dann melden Sie sich bitte vorab, bis zum 17.05.19, per Angabe Ihrer Kontaktdaten im Sekretariat der Abt. BWP (sekretariat-bwp@paedagogik.uni-kiel.de).

 

Parallel zum Schulpraktikum nehmen die Studierenden im Praxissemester an den Modulen ‚Berufs- und wirtschaftspädagogische Praktikumsbegleitveranstaltungen‘, Heterogenität und Inklusion‘ sowie der fachdidaktischen Begleitveranstaltung des 2. Unterrichtsfachs teil. Die fachdidaktische Begleitveranstaltung des 2. Unterrichtsfachs ist nicht Teil des Profils Wirtschaftspädagogik und in der Fachprüfungsordnungen der Unterrichtsfächer geregelt.

Praxissemester (29 LP)

SP: Schulpraktikum (10 LP)

Schulpraktikum Teil 1

Schulpraktikum Teil 2

PBV: Berufs- und wirtschaftspädagogische Praktikumsbegleitveranstaltungen (10 LP)

  • Fachdidaktische Begleitung (Unterricht) [PÜ]
  • Begleitung zum Forschenden Lernen (Forschungsprojekt) [PÜ]
  • Fachdidaktische Vertiefung [PÜ]

WP8: Heterogenität und Inklusion (6 LP)

  • Inklusion in der Schule: Heterogenität und Sprachbildung [VL]
  • Heterogenität und Inklusion in der beruflichen Bildung [PÜ]

Fachdidaktik 2. Unterrichtsfach: Fachdidaktische Vorbereitung des Praktikums (3 LP)

Zulassung zum Schulpraktikum im Praxissemester

  • Vor Aufnahme des Schulpraktikums wird dringend empfohlen das Modul WP5 (Lernen, Entwickeln und Lehren im berufs- und wirtschaftspädagogischen Kontext 2) erfolgreich abgeschlossen zu haben oder es mindestens parallel zum Schulpraktikum zu belegen
  • Für die Teilnahme am Schulpraktikum Teil 2 wird die parallele Teilnahme an den für das Praxissemester vorgesehenen Begleitmodulen (PBV, WP8 und Fachdidaktik 2. Unterrichtsfach) dringend empfohlen.
  • Für die Anmeldung zum Schulpraktikum sind die seitens der Abteilung Berufs- und Wirtschaftspädagogik bekanntgegebenen Fristen einzuhalten. Der Besuch der Einführungsveranstaltung (Matchingtag) ist verpflichtend. Im Nachgang der Einführungsveranstaltung erfolgt die Vergabe der Praktikumsplätze (i.d.R. an berufsbildenden Schulen innerhalb von Schleswig-Holstein) durch die Abteilung Berufs- und Wirtschaftspädagogik. Die Studierenden können Wünsche äußern, an welcher Schule sie ihr Praktikum absolvieren möchten. Damit besteht noch kein Anspruch auf einen Praktikumsplatz an dieser Schule.
     

Für genauere Informationen schauen Sie bitte in den "Anhang 6b: Praktikumsordnung Profil Wirtschaftspädagogik (Master)" der "Zwei-Fächer-Prüfungsordnung 2018"" oder wenden sich an Frau Prof. Burda-Zoyke, Herrn Spott oder Herrn Degner.

Hinweis auf die Prüfungszeiträume für Studierende im Praxissemester (3.Semester)

Die Prüfungsleistung der Mündlichen Prüfung im Modul Praktikumsbegleitveranstaltungen (PBV) kann i.d.R. im Prüfungszeitraum zu Beginn des Sommersemesters und am Ende des Sommersemesters erbracht werden. Die Prüfungsteilnahme wird zum ersten möglichen Prüfungstermin (zu Beginn des Sommersemesters) dringend empfohlen. Die Fristen zur Abgabe des Portfolios werden im Rahmen der Lehrveranstaltungen im PBV-Modul bekannt gegeben.

Erhebung von Daten während des Praktikums im Praxissemester

  • Sofern die Bearbeitung studentischer Leitfragen im Rahmen des forschenden Lernens die Erhebung von Daten (z.B. durch strukturierte Beobachtungen und Befragungen) erforderlich macht, die in den Unterrichtsalltag eingreift, wird dies als studentische Übung betrachtet (Regelfall).
Diese bedürfen der Genehmigung der jeweiligen Schulleitung. (Eine Genehmigung durch das Schulministerium ist nicht erforderlich.)
  • Sofern die erhobenen Daten nicht nur der studentischen Übung dienen, sondern Teil eines Forschungsprojektes sind und eine Publikation der Ergebnisse erfolgen soll, bedarf die Erhebung der Bewilligung durch die Schulleitung und das Schulministerium.
  • Bei genehmigungspflichtigen Erhebungen von Daten von Minderjährigen ist die Einwilligung der Eltern bzw. Erziehungsberechtigten einzuholen.
Siehe Muster Elternanschreiben.

 

In Kürze können Sie in diesem Bereich die betreffenden Dokumente abrufen.

 

Veranstaltungen des IQSH im Rahmen des Praxissemesters

Die Veranstaltungen des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) – Landesseminar Berufliche Bildung  finden an folgenden Terminen in den Räumlichkeiten des IQSH statt: 
 
Wintersemester 2019/2020: 25.10.19 und 8.11.19 jeweils von 14-18 Uhr.
Beide Veranstaltungen sind zu besuchen. Es besteht Anwesenheitspflicht. Die Teilnahme wird durch das IQSH bestätigt.

Erstattung von Fahrtkosten

Nach Abschluss der Schulpraxisphase kann die Erstattung von Fahrtkosten beantragt werden. Hierzu müssen die in der Landesverordnung für die Erstattung von Fahrtkosten für Lehramtsstudierende im Praxissemester aufgeführten Voraussetzungen vorliegen. Eine Erstattung von Fahrtkosten für Fahrten mit dem privaten PKW ist auch nach Einführung des für den öffentlichen Personennahverkehr in ganz Schleswig-Holstein geltenden Semestertickets zum WS 2019/2020 unter den nach § 1 Abs. 3 aufgeführten Voraussetzungen möglich. 
 
Für die Erstattung von Fahrtkosten verwenden Studierende im Profil Wirtschaftspädagogik das folgende Antragsformular Fahrkostenerstattung
 
Der ausgefüllte Antrag auf Fahrtkostenerstattung sowie etwaige Fragen zur Abrechnung sind an das Zentrum für Lehrerbildung (ZfL) zu richten. Bitte beachten Sie auch die Hinweise des ZfL.
 
Bitte beachten Sie, dass die Stelle zur Abrechnung von Fahrtkosten im Praxissemester im ZfL bis auf Weiteres nicht besetzt ist und Ihre Anträge daher derzeit nicht bearbeitet werden können. Eine Abrechnung Ihrer Anträge in der ersten Jahreshälfte 2020 wird angestrebt. Daher warten Sie bitte mit der Einreichung Ihrer Anträge bis Februar/März 2020. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

FAQ zum Praxissemester

Hier gelangen Sie zu den aktuellen FAQ zum Praxissemester.

Bitte beachten Sie auch die Informationen in der 2-Fächer-Prüfungsordnung samt Praktikumsordnung sowie von dem Foliensatz zur Einführungsveranstaltung auf unserer Homepage.