Praxissemester/Schulpraktikum Profil Wirtschaftspädagogik Master (ab Studienbeginn WS 2018/19)

Im Rahmen des modularisierten Masterstudiengangs im Profil Wirtschaftspädagogik ist ein Modul ‚Schulpraktikum (SP)‘ vorgesehen, welches im Rahmen des Praxissemesters im zweiten und dritten Semester verortet ist. Es besteht aus zwei Teilen:

  • Teil 1 umfasst eine Dauer von 2 Wochen (je 5 Tage, mind. 5 Zeitstunden täglich). 
  • Der Teil 2 umfasst i.d.R. mind. 14 Zeitstunden pro Woche (dies entspricht ca. zwei Tagen pro Woche) über die gesamte Vorlesungszeit des Wintersemesters (Teil 2a).

Im Anschluss an die reguläre Vorlesungszeit erfolgt eine Weiterführung des Praktikums i.U.v. 30 Zeitstunden (Teil 2b) während der vorlesungsfreien Zeit (bis ca. Ende März), die die Studierenden in Abstimmung mit ihrer Schule sowie unter Berücksichtigung der Anforderungen und zu erbringenden Prüfungsleistungen im Rahmen der fachdidaktischen Begleitveranstaltung des zweiten Unterrichtsfaches festlegen können.

Das Schulpraktikum ist an einer berufsbildenden Schule zu absolvieren.

Die Praktikumsplatzvergabe erfolgt im Rahmen der Einführungsveranstaltung, eine Teilnahme an dieser Veranstaltung ist daher Voraussetzung zur Teilnahme am Praxissemester.

Die Einführungsveranstaltung zum Praxissemester 2019 findet am 24.05.19 statt. Wenn Sie Interesse an der Teilnahme am Praxissemester 2019 haben, dann melden Sie sich bitte vorab, bis zum 17.05.19, per Angabe Ihrer Kontaktdaten im Sekretariat der Abt. BWP (sekretariat-bwp@paedagogik.uni-kiel.de).

 

Parallel zum Schulpraktikum nehmen die Studierenden im Praxissemester an den Modulen ‚Berufs- und wirtschaftspädagogische Praktikumsbegleitveranstaltungen‘, Heterogenität und Inklusion‘ sowie der fachdidaktischen Begleitveranstaltung des 2. Unterrichtsfachs teil. Die fachdidaktische Begleitveranstaltung des 2. Unterrichtsfachs ist nicht Teil des Profils Wirtschaftspädagogik und in der Fachprüfungsordnungen der Unterrichtsfächer geregelt.

Praxissemester (29 LP)

SP: Schulpraktikum (10 LP)

Schulpraktikum Teil 1

Schulpraktikum Teil 2

PBV: Berufs- und wirtschaftspädagogische Praktikumsbegleitveranstaltungen (10 LP)

  • Fachdidaktische Begleitung (Unterricht) [PÜ]
  • Begleitung zum Forschenden Lernen (Forschungsprojekt) [PÜ]
  • Fachdidaktische Vertiefung [PÜ]

WP8: Heterogenität und Inklusion (6 LP)

  • Inklusion in der Schule: Heterogenität und Sprachbildung [VL]
  • Heterogenität und Inklusion in der beruflichen Bildung [PÜ]

Fachdidaktik 2. Unterrichtsfach: Fachdidaktische Vorbereitung des Praktikums (3 LP)

Zulassung zum Schulpraktikum im Praxissemester

  • Vor Aufnahme des Schulpraktikums wird dringend empfohlen das Modul WP5 (Lernen, Entwickeln und Lehren im berufs- und wirtschaftspädagogischen Kontext 2) erfolgreich abgeschlossen zu haben oder es mindestens parallel zum Schulpraktikum zu belegen
  • Für die Teilnahme am Schulpraktikum Teil 2 wird die parallele Teilnahme an den für das Praxissemester vorgesehenen Begleitmodulen (PBV, WP8 und Fachdidaktik 2. Unterrichtsfach) dringend empfohlen.
  • Für die Anmeldung zum Schulpraktikum sind die seitens der Abteilung Berufs- und Wirtschaftspädagogik bekanntgegebenen Fristen einzuhalten. Der Besuch der Einführungsveranstaltung (Matchingtag) ist verpflichtend. Im Nachgang der Einführungsveranstaltung erfolgt die Vergabe der Praktikumsplätze (i.d.R. an berufsbildenden Schulen innerhalb von Schleswig-Holstein) durch die Abteilung Berufs- und Wirtschaftspädagogik. Die Studierenden können Wünsche äußern, an welcher Schule sie ihr Praktikum absolvieren möchten. Damit besteht noch kein Anspruch auf einen Praktikumsplatz an dieser Schule.
     

Für genauere Informationen schauen Sie bitte in den "Anhang 6b: Praktikumsordnung Profil Wirtschaftspädagogik (Master)" der "Zwei-Fächer-Prüfungsordnung 2018"" oder wenden sich an Frau Prof. Burda-Zoyke, Herrn Spott oder Herrn Degner.